• 20. - 22. September 2020
  • Brandboxx Salzburg

Mit welchen Neuheiten die heurige Tracht & Country lockt

Lebensgefühl statt Produktzirkus: Mit einem frischen Konzept, einer neuen Lounge will die Messe ein alpines Lebensgefühl vermitteln. Ob das auch gelingt? Category Managerin Clara Wiltschke im Interview. 

Text von Elisabeth Baumann-Rott, Content & Brand Manager Reed Exhibitions Austria 

©Reed Exhibtions Austria / Marco Riebler
Die Tracht & Country mit Wohlfühlfaktor: Category Managerin Clara Wiltschke lädt heuer in den Messehallen auf einen Kurzurlaub in den Alpen ein. 

 

Reed Exhibitions Austria: Frau Wiltschke, die neue Edition der Tracht & Country will Salzburg in ein „Home of Alpine Lifestyle“ verwandeln. Wie wollen Sie alpines Lebensgefühl in eine kahle Messehalle bringen?

Clara Wiltschke: (lacht) Da lassen Sie sich mal überraschen. Bei der diesjährigen Tracht & Country laden wir sozusagen auf einen Kurzurlaub in die Alpen ein.

 

Dürfen wir uns also auf Hüttengaudi freuen?

Wiltschke: Fast. Zum einen gibt es das einzigartige Angebot an alpinem Lifestyle bei den Produkten unserer Aussteller und zum anderen unsere neue „Alpine Lifestyle Lounge“ in Halle 3. Dort können Besucher frische Energie bei einem gemütlichen Drink tanken und eine Auszeit für einen Austausch abseits der Messe nutzen.

 

Sie werben mit einer Wohlfühl-Atmosphäre. Welche Mittel sollen denn diese Atmosphäre erzeugen?

Wiltschke: Das beginnt bei ganz einfachen Dingen, wie beispielsweise Lounge-Musik in allen Bereichen. Indem wir die Ausstellerflächen optimiert haben, gewähren wir auch eine bessere Besucherorientierung. Außerdem gibt es heuer zum ersten Mal in jeder Halle einen Rückzugort.

 

Wie ein Piazza-Stand oder eben die Alpine Lounge?

Wiltschke: Richtig. Hier können Besucher kurz dem Messegeschehen entfliehen und Energie tanken.

 

Nachhaltigkeit wird in der Textilbranche mittlerweile großgeschrieben. Was leistet Ihre Messe hier?

Wiltschke: Kennen Sie den Innatex Showroom?

 

Innatex ist in der Fachwelt für nachhaltige Textilien bekannt …

Wiltschke: … und nach unserem erfolgreichen Launch im Herbst 2019 wird diese Kooperation fortgeführt. Hier gibt es dann aus erster Hand die neuesten Trends in Sachen Nachhaltigkeit und Ökologie.

 

Neuen Schwung bei der Modenschau soll mit Moderatorin Sasa Schwarzjirg kommen.

Wiltschke: Nicht nur mit ihr. Wir haben uns auch ein neues Konzept überlegt. Dazu möchte ich aber noch nicht zu viel verraten. Die Modenschauen bleiben definitiv ein Must-See für alle Trachtenliebhaber und Fashionistas.

 

Wie man munkeln hört, konnten Sie einen coolen Deal mit der Influencerin Viktoria Hutter (Anm. 308.000 Instagram-Follower) erzielen?

Wiltschke: Richtig gehört. Wir konnten Viktoria Hutter nicht nur für einen Gastauftritt gewinnen, sie steht auch für ein Gewinnspiel zur Verfügung. Fachbesucher haben die Chance auf einen Instagram-Post mit ihr. Ein digitales Reichweiten-Zuckerl quasi.

 

Apropos Zuckerl: Heuer können sich Besucher im Bereich der Modenschau Schminktipps geben lassen.

Wiltschke: Wir konnten die US-Trendmarke IT Cosmetics für einen Beauty Corner gewinnen. Hier können sich Besucher erstmals kostenlos beraten und schminken oder sich einfach das Make-up auffrischen lassen. Eben ein Wohlfühlfaktor.

 

Vielen Dank für das Gespräch!